Restaurierung und Konservierung eines Kruzifix aus dem 16. Jahrhundert in der Kirche Langenreichenbach

Evangelisch-Lutherisches Kirchspiel Schildau

Jahr der Förderung: 2015, Fördersumme: 1 670,76 €

Das Altarkreuz in der Kirche von Langenreichenbach, einem Ortsteil der Gemeinde Mockrehna, ist nicht nur ihr theologischer, sondern auch ihr optischer Mittelpunkt - aus diesem Grund unterstützte die Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz die Restaurierung und Konservierung dieses Kleinods mit einer Förderung in Höhe von rund 1.700 Euro. Das überlebensgroße Kruzifix aus dem 16. Jahrhundert soll noch in diesem Jahr im Rahmen des traditionellen Schalmeiengottesdienstes der Gemeinde der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Das Altarkreuz befindet sich vermutlich seit seiner Entstehung in der Kirche Langenreichenbach, einer ursprünglich romanischen Chorturmkirche aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts. Das Kruzifix hatte im Verlauf der vergangenen Jahrzehnte gelitten: Die Farbe ist stellenweise abgeblättert, es ist verschmutzt und nicht mehr standfest.


Förderempfänger
Evangelisch-Lutherisches Kirchspiel Schildau

Postanschrift
Evangelisch-Lutherisches Kirchspiel Schildau
Zugehörige Nachrichten: