Restaurierung einer historischen Eingangstür mit Schnitzereien

Torgauer Geschichtsverein e. V.

Jahr der Förderung: 2014, Fördersumme: 3 000,00 €

In der umfangreichen Sammlung des Stadt- und Kulturgeschichtlichen Museums Torgau befindet sich auch eine kunstvoll verzierte, rundbogige Tür aus dem 2. Viertel des 17. Jahrhunderts. Ursprünglich stammte diese aus einem Seitengebäude des Grundstückes Fischerstraße 13 in Torgau. Die zweiteilige Tür, deren obere Hälfte früher separat bewegt werden konnte, ist mit hochwertigen aufgelegten Schnitzereien verziert: die Füllungen werden von Ohrmuschelwerk verziert, die obere Türhälfte wird von einer Maske in gesprengtem Giebel bekrönt. Die Originalbeschläge sind in Teilen noch vorhanden.

Im Laufe der Zeit erlitt die Tür zahlreiche Beschädigungen. So fehlen einzelne Teile der Schnitzereien und besonders der untere Teil der Tür ist stark verwittert. Nach Abschluss der umfangreichen Restaurierungsarbeiten, die nun auch mit einer Unterstützung der Sparkassenstiftung von 3.000 Euro verwirklicht werden kann, soll die Tür im "Bürgermeister-Ringenhain-Haus" ausgestellt werden.


Förderempfänger
Torgauer Geschichtsverein e. V.

Postanschrift
Torgauer Geschichtsverein e. V.
Wintergrüne 5
04860 Torgau