Herstellung einer originalgetreuen Reproduktion der Schützenfahne von 1687 (Original derzeit im Waagenmuseum Oschatz)

Privilegierte Scheibenschützengesellschaft zu Oschatz 1537/1990 e. V.

Jahr der Förderung: 2017, Fördersumme: 2 144,00 €

Im Jahre 1687 stiftete der sächsische Kurfürst Johann Georg III. den Oschatzer Scheibenschützen eine seidene Fahne, die sich bis 1945 im Besitz der Schützengesellschaft befand. In den Nachkriegswirren verlor sich ihre Spur.

2016 gelang es den Mitgliedern des Privilegierte Scheibenschützengesellschaft zu Oschatz 1537/1990 e. V. den weiteren Werdegang der Fahne zu rekonstruieren. Mit Hilfe der Stadt Oschatz konnte das Original in einem Hamburger Auktionshaus für das Oschatzer Waagenmuseum angekauft werden.

Zur Schonung des jahrhundertealten Originals lässt der Verein - auch dank einer Förderung durch die Sparkassenstiftung - eine vorlagengetreue Reproduktion zur Nutzung bei Umzügen und sonstigen Veranstaltungen anfertigen.


Förderempfänger
Privilegierte Scheibenschützengesellschaft zu Oschatz 1537/1990 e. V.

Postanschrift
Privilegierte Scheibenschützengesellschaft zu Oschatz 1537/1990 e. V.
Thomas Müntzer Str. 3
04758 Lonnewitz
Zugehörige Nachrichten: