PM vom 30.05.2018: Liturgisches Gewand in neuer Pracht

Der Torgauer Geschichtsverein restauriert eine Seidenmast-Kasel

Leipzig/Torgau, der 30. Mai 2018. Eine historische Seidenkasel kann bald in der Dauerausstellung des Stadt- und Kulturgeschichtlichen Museums Torgau bewundert werden - und das dank einer Förderung über 3.500 Euro der Sparkassenstiftung der Region Torgau-Oschatz. Der Begriff Kasel bezeichnet ein Messgewand, welches meist prachtvoll verarbeitet wurde. Es gab jedoch auch schlichtere Stücke. Die Farbgebung hing dabei mit den Festen und Feiern des Kirchenjahres zusammen. "Der Geschichtsverein Torgau setzt sich bemerkenswert dafür ein, dass historische Artefakte auch für künftige Generationen erhalten bleiben", so Stiftungsvorstand Michael Czupalla: "Dieses Engagement in Zusammenarbeit mit dem Museum in Torgau unterstützen wir bereits seit vielen Jahren."

Vermutlich stammt das prächtige Gewand aus Torgauer Kirchenbesitz aus dem 18. Jahrhundert. Es gelangte 2004 als Schenkung aus Privatbesitz in das Museum. Die Kasel war zwar noch im Originalzustand erhalten, über die Jahre jedoch stark in Mitleidenschaft gezogen worden, etwa durch unsachgemäße Lagerung: "Das Material war überall gerissen, Verfärbungen zogen sich über den gesamten Stoff", berichtet Kathrin Niese-Donix, stellvertretende Museumsleiterin in Torgau. Durch diese umfassenden Schäden sei auch die Restaurierung besonders aufwändig gewesen. "Der komplizierteste Posten war das Unterlegen der Fehlstellen - zum einen musste erst der richtige Farbton gefunden werden, zum anderen handelt es sich um sehr feine Nähte in empfindlichem Stoff", so Niese weiter.

Ende April konnte das restaurierte Gewand endlich wieder zurück in das Museum Torgau gebracht werden. Zu sehen ist es jedoch erst ab November 2018. Bis dahin kann man allerdings eine zweite Kasel besichtigen: Diese stammt aus dem späten 15. Jahrhundert und besteht aus rotem Samt mit vergoldeten Borten. Sie wurde mithilfe einer Förderung der Sparkassenstiftung über 2.500 Euro im Jahr 2004/05 restauriert.

Kontakt: Kathrin Niese-Donix, Stadt- und Kulturgeschichtliches Museum Torgau,

0342 / 70336, info@museum-torgau.de


Förderprojekte:
3 500,00 € - Torgauer Geschichtsverein e. V.