"30 Jahre deutsche Einheit – ein Grund zum Feiern?"

Sparkassenstiftung unterstützt die 8. Hubertusburger Friedensgespräche in Wermsdorf

Leipzig/Wermsdorf, der 7. September 2020. Die Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz unterstützt in diesem Jahr die 8. Hubertusburger Friedensgespräche nebst dem 6. Hubertusburger Jugend-Friedenspreis. 2.000 Euro an Stiftungsmitteln werden für die Veranstaltung unter dem Motto "30 Jahre deutsche Einheit - Fluch oder Segen?" bereitgestellt. "Der Freundeskreis des Schlosses Hubertusburg will mit den Hubertusburger Friedensgesprächen seinen Beitrag zum gegenseitigen Verständnis in der friedenspolitischen Auseinandersetzung leisten - ganz in der Tradition von 1763, als auf Schloss Hubertusburg bereits einmal ein Frieden zwischen europäischen Völkern verhandelt wurde. Und natürlich wollen und werden wir als Stiftung ebenfalls unseren Beitrag dazu leisten", so Stephan Seeger, Geschäftsführender Vorstand der Sparkassenstiftung Torgau-Oschatz.

Die diesjährigen Hubertusburger Friedensgespräche nehmen die deutsche Einheit in den Fokus. Die Friedliche Revolution von 1989 ist ein positives Beispiel für ein friedliches Aufeinanderzugehen. In den aktuellen Debatten ist eher das Gegenteil zu beobachten: Die Bereitschaft zur Kooperation zwischen unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen, aber auch zwischen Staaten scheint immer mehr zu schwinden - und dies gefährdet auch den Frieden. "Schon Kant sagte 'Frieden muss gestiftet werden'. Wir müssen uns also aktiv um den Erhalt des Friedens kümmern", so Dr. Wolfgang Köhler, Vorsitzender des Freundeskreises Schloss Hubertusburg. "Inwieweit uns unsere eigenen Erfahrungen aus der jüngeren Vergangenheit bei der Friedensarbeit helfen können, ist eine der spannenden Fragen, die wir während unserer Friedensgespräche diskutieren wollen - ausgelegt auf die kommenden 30 Jahre."

Die 8. Hubertusburger Friedensgespräche, die unter der Schirmherrschaft des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer stehen, finden am 19. September 2020 (Beginn: 10 Uhr) auf dem Wermsdorfer Schloss Hubertusburg statt. Nach der Verleihung der 6. Hubertusburger Jugend-Friedenspreise nebst musikalischer Umrahmung am Vormittag werden die eigentlichen Gespräche ab 14 Uhr durch mehrere Impulsvorträge, u. a. von Ministerpräsident Michael Kretschmer und von Tobias Hollitzer, Vorstand des Bürgerkomitees Leipzig e. V., eingeleitet. Im Anschluss haben alle Gäste die Möglichkeit, gemeinsam mit den Referenten in eine breit und kontrovers angelegte Diskussion im Rahmen eines Generationenpanoramas einzusteigen.

Um eine, Corona-bedingt notwendige, unbedingte Anmeldung für die Veranstaltung mit Namen und Wohnort wird bis zum 12. September gebeten: kontakt@freundeskreis-hubertusburg.de. Das Veranstaltungsprogramm finden Sie hier: www.freundeskreis-hubertusburg.de/frieden

Hinweis:

Weitere pandemiebedingte Maßnahmen werden am Veranstaltungstag vor Ort bekanntgegeben. Eigene Vorsorge für notwendige Mund-Nase-Bedeckungen ist zu treffen.


Förderprojekte:
2 000,00 € - Freundeskreis Schloss Hubertusburg Wermsdorf e. V.