Bau des Schildbürgerbrunnens

Stadtverwaltung Schildau

Jahr der Förderung: 2007, Fördersumme: 9 000,00 €

"Um die Tiefe des neuen Brunnens auszumessen, legten die Schildbürger eine Stange über den Brunnenschacht. Ein Schildbürger hängte sich mit beiden Händen daran, an seine Füße der nächste; und so weiter…Bald konnte der oberste die Last nicht mehr halten. Er rief den unter ihm hängenden zu: 'Haltet euch fest. Ich muss mir mal kurz in die Hände spucken!' Dann aber konnte er die Stange nicht wieder erreichen…alle vielen herunter!" Dieser und zahlreiche weitere Schildbürgerstreiche haben die Stadt Schildau berühmt gemacht. Die vermutlich um 1170 vom Meißner Markgrafen gegründete, 1349 erstmalig erwähnte Kleinstadt am Rande der Dahlener Heide nennt sich deshalb auch mit Stolz die "Stadt der Schildbürger".

Obwohl bereits zahlreiche Sehenswürdigkeiten in und um die Stadt an die Schildbürgerstreiche erinnern, soll in diesem Jahr eine weitere Attraktion hinzukommen - der Schildbürgerbrunnen. Für den Bau der neuen Sehenswürdigkeit, die mit mehreren Schildbürgerfiguren geschmückt ist, stellt die Sparkassenstiftung 9.000 Euro zur Verfügung.


Förderempfänger
Stadtverwaltung Schildau

Postanschrift
Stadtverwaltung Schildau
Markt 3
04874 Belgern-Schildau