PM vom 03.06.2014: 7. Stiftungstag der Sparkassenstiftung in Graditz

"Menschen, die dem Geld einen Wert verleihen"

Graditz/Leipzig. Die Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz beging am heutigen 3. Juni 2014 ihren siebenten Stiftungstag. Stephan Seeger, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, begrüßte die rund 70 Gäste auf dem Sächsischen Hauptgestüt Graditz vor den Toren Torgaus.

36.000 Euro sind allein im Jahr 2013 in Projekte im früheren Landkreis Torgau-Oschatz geflossen. "Genauso wichtig wie die finanziellen Mittel sind Menschen, die diese einzusetzen wissen und die dem Geld damit einen Wert verleihen", würdigte Dr. Harald Langenfeld, Vorsitzender des Stiftungsbeirats und Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Leipzig das Engagement der Stiftungstags-Gäste. Sie seien Menschen, "die hier zu Hause sind, die den Wert des kulturellen Erbes und der Identität ihrer Region erkennen und zu schätzen wissen, die sich für die Bewahrung dieses wahren Schatzes engagieren - in Vereinen, Verbänden und gemeinnützigen Initiativen, mit spontanem bürgerschaftlichen Engagement", so Langenfeld. Sie täten dies vor allem dann, wenn in Gemeindehaushalten andere Prioritäten gesetzt werden müssten - hier kann die Sparkasse und ihre gemeinnützige Stiftung unterstützen: "Wir sind überzeugt, dass das, was dem Gemeinwohl gut tut, für alle wichtig und richtig ist und nachhaltig die Attraktivität und den Gemeinsinn einer Region befördert", erklärte Langenfeld.

"Allein die breit gefächerte Auswahl der von der Sparkassenstiftung geförderten Projekte ist Ausdruck für ein gewichtiges sozial- und kulturpolitisches Gespür, das auch mit dem nur scheinbar altmodischen Wort 'Verantwortungsbewusstsein', gut zu beschreiben ist", sagte Michael Czupalla, stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsbeirats und Landrat des Landkreises Nordsachsen. Beispielhaft nannte Czupalla dabei die Restaurierung eines Flügels der Kreismusikschule Torgau-Oschatz "Heinrich Schütz", der 1904 in der Leipziger Pianoforte-Werkstatt des Julius Blüthner gebaut worden war, sich aber lange in desolatem Zustand befand. Vor kurzem wurde die Restaurierung dieses musikalischen Kleinods durch den Förderverein der Musikschule und mithilfe von 10.000 Euro von der Stiftung der Sparkasse Leipzig fertig gestellt.

Neben dem Sächsischen Hauptgestüt Graditz, das mit Führungen, historischen Rückblicken und Pferdevorführungen seiner Rolle als Gastgeber des siebenten Stiftungstages in bester Manier gerecht wurde, hatten die Besucher der Veranstaltung auch Gelegenheit, ein weiteres Förderprojekt der Sparkassenstiftung direkt in Augenschein zu nehmen: Der Torgauer Feuerwehrmuseum e. V. präsentierte die jüngst mit 5.000 Euro aus Fördermitteln wiederhergestellte älteste erhaltene mobile Drehleiter Europas. Wie viele andere Förderprojekte findet sich die mobile Drehleiter auch in der aktuellen Broschüre der Stiftung dokumentiert, die anlässlich des siebenten Stiftungstags erschien.