PM vom 15.04.2019: Historische Akten ganz neu

In Oschatz werden historische Findbücher für eine digitale Zukunft gewappnet

Leipzig/Oschatz, der 15. April 2019. Drei historische Findbücher können in Oschatz dank einer Förderung der Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz über 1.000 Euro digitalisiert werden. Da diese um die 1880er Jahre erstellten, handschriftlichen Unikate gerade bei Heimatforschern begehrt sind, haben die Findbücher in den vergangenen Jahren stark gelitten. Eine digitale Abschrift, erstellt durch den Oschatzer Heimatforscher Herbert Berndt, soll sie zukünftig über einen neu eingerichteten PC-Arbeitsplatz zugänglich machen. "Nicht nur für hiesige interessierte Bürgerinnen und Bürger sind derartige Unterlagen von großer historischer Bedeutung", weiß Stiftungsvorstand Stephan Seeger. "Durch die Bemühungen der Stadt Oschatz, diese Bücher zu digitalisieren, wird die Vergangenheit der Region noch viele Jahrzehnte auch weiterhin lebendig gehalten."

Im Stadtarchiv Oschatz findet sich ein nahezu lückenloser Fundus an Urkunden (seit dem Jahr 1246) und Akten (seit 1477), der vor allem für regionale Heimatforscher, aber auch für überregionale Geschichtsforschung von großer Bedeutung ist. In "Findbüchern" sind solche Schriftstücke katalogisiert - so auch in den drei Oschatzer Exemplaren aus dem 19. Jahrhundert. Ein öffentlicher Zugriff ist durch deren schlechten Zustand allerdings zuletzt nicht mehr möglich gewesen, weshalb nachhaltigere digitale Versionen erstellt werden. Künftig soll über einen PC-Arbeitsplatz im Leseraum des Archivs der Stadt Oschatz Zugriff auf die digitalisierten Findbücher ermöglicht werden. Zur Digitalisierung der Findbücher hat sich der Heimat- und Geschichtsforscher Herbert Berndt bereit erklärt. "Aktuell ist etwa die Hälfte dieser sehr umfangreichen Arbeit erledigt", informiert Anja Seidel von der Stadtverwaltung Oschatz: "Wir freuen uns schon auf das Ergebnis - und wir sind der Sparkassenstiftung sehr dankbar für ihr Engagement." Bereits in der Vergangenheit unterstützte die Sparkassenstiftung die Stadtverwaltung Oschatz bei verschiedenen Projekten, so beispielsweise 2015 mit einer Summe von 1.500 Euro für die Erstellung und Veröffentlichung eines Buches zur Geschichte des Feuerlöschwesens in Oschatz.

Ansprechpartner: Anja Seidel, Stadtverwaltung Oschatz, Tel: 03435/970275, presse@oschatz.org


Förderprojekte:
1 000,00 € - Stadtverwaltung Oschatz