Feierliche Einweihung der Geissler-Orgel in Großtreben

Die Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz förderte Sanierung der Orgel

Leipzig/Großtreben, der 24. Mai 2011. Das evangelische Pfarramt Prettin weihte am 22. Mai 2011 die restaurierte Geissler-Orgel der Kirche Großtreben ein. Im Rahmen einer "Sonntag Kantate" wurde das Instrument der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz förderte die Restaurierung dieses wertvollen Instrumentes mit 6.500 Euro.

Die Orgel in der Großtrebener Kirche wurde 1862 von Conrad Geissler, neben Carl Eduard Jehmlich und Urban Kreutzbach einer der bekanntesten sächsischen Orgelbaumeister des 19. Jahrhunderts, geschaffen. Geissler-Orgeln gehören in der Mitteldeutschen Orgellandschaft zu bedeutendten und historisch wertvollen Orgelwerken. Die Großtrebener Geisslerorgel ist besonders bemerkenswert, da sie im Gegensatz zu vielen anderen Orgeln in wesentlichen Elementen im Originalzustand erhalten ist. Bis 2010 hatte sich der Zustand des Instrumentes aufgrund starken Anobienbefalls verschlechtert, sodass eine Restaurierung unumgänglich wurde. Diese konnte auch Dank der Unterstützung durch die Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz verwirklicht und in diesem Jahr abgeschlossen werden.


Förderprojekte:
6 500,00 € - Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Großtreben-Dautzschen