Pressemitteilung 08.09.2016: Zug fahren wie anno dazumal

Festwochenende der Döllnitzbahn mit historischem Sonderzug

Mügeln/Oschatz, der 8. September 2016. Die Döllnitzbahn begeht am Wochenende, dem 10. und 11. September 2016, ihr alljährliches Fest mit einem besonderen Highlight. Erstmals wird ein IK Sonderzug “Anno 1900″ auf der Strecke der einzigen erhaltenen 750 mm Schmalspurbahn in Nordsachsen fahren. “Alte Schmalspurbahnen sprechen Menschen aller Generationen an – einzelne Eisenbahnfans und ganze Familien”, so Michael Czupalla, Vorstandsvorsitzender der Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz, die die Arbeit des Döllnitzbahn-Fördervereins “Wilder Robert” finanziell fördert. “Im vergangenen Jahr fiel bei uns deshalb die Entscheidung, den Wiederaufbau des momentan nicht befahrbaren Teils der Strecke nach Kemmlitz mit insgesamt 50.000 Euro zu unterstützen”, so Czupalla, der Gast der Eröffnungsveranstaltung im Rahmen des Festwochenendes sein wird. Mehr dazu …

08.09.2016


Pressemitteilung 08.06.2016: Per Rad zu Kultur und Natur

Sparkassenstiftung fördert Einrichtung eines Rad-Lehrpfades rund um Wermsdorf

Leipzig/Wermsdorf, den 8. Juni 2016. In Wermsdorf wird am Sonnabend, den 11. Juni ein geo- und kulturwissenschaftlicher Rad-Lehrpfad eröffnet, der mit Unterstützung der Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz entstand. An 25 verschiedenen Orten rund um Wermsdorf können sich Radfahrer und Wanderer künftig auf Informationstafeln über deren erd-, natur- oder kulturgeschichtliche Bedeutung informieren. “Der Lehrpfad zeigt, wie viel der Wermsdorfer Wald zu bieten hat”, erklärt Michael Czupalla, Vorstandsvorsitzender der Sparkassenstiftung: “Dem Heimatverein Wermsdorf ist es gelungen, die eigenen Ideen für Anlaufpunkte auf dem Weg klug mit bereits vorhandenen Stationen zu vernetzen, sodass die Stiftungsförderung von 2.500 Euro eine besonders große Wirkung entfalten und der Besucher eine große Vielfalt erleben kann”, so Czupalla. Mehr dazu …

08.06.2016


Pressemitteilung 19.04.2016: Reformatoren in Sandstein

Sparkassenstiftung fördert Restaurierung von Original-Relief des “Schönen Erkers” von Schloss Hartenfels

Leipzig, Torgau, der 19. April 2016. Durch die Förderung des Torgauer Geschichtsvereins e. V. mit rund 2.200 Euro hat die Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz die Restaurierung eines weiteren Originalteils des Schönen Erkers von Schloss Hartenfels ermöglicht. So konnte nun ein bedeutendes Sandsteinrelief, das die Reformatoren Martin Luther und Philipp Melanchthon zeigt, wieder hergestellt werden. “Gerade mit Blick auf das 500-jährige Reformationsjubiläum im kommenden Jahr halten wir die Konservierung dieses kunst- und kulturhistorisch wichtigen Reliefs für bedeutsam”, begründet Michael Czupalla, Vorstandsvorsitzender der Sparkassenstiftung, die Förderung und fügt an: “Wir erweitern damit die Sammlung ‘steinerner Zeugen’ der Baugeschichte des Schlosses, deren Restaurierung wir auch in der Vergangenheit bereits maßgeblich unterstützt haben.” Mehr dazu …

19.04.2016


Pressemitteilung 07.04.2016: “Keiner kennt die Region wie er”

Stiftung mit neuem Vorstand: Michael Czupalla als Vorstandsvorsitzender der Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz berufen

Leipzig, der 7. April 2016. Die Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz hat einen neuen Vorstand. Der Stiftungsbeirat berief auf seiner Sitzung am vergangenen Freitag den ehemaligen Landrat des Landkreises Nordsachsen, Michael Czupalla, zum Vorstandsvorsitzenden. Sein Stellvertreter ist der Direktor Stiftungen der Sparkasse Leipzig, Stephan Seeger. Zu weiteren Vorstandsmitgliedern wurden Jens Köhler, Vertriebsdirektor der Sparkasse Leipzig, sowie Andrea Keil, Filialleiterin der Sparkasse Leipzig in Torgau, berufen. Die reguläre Amtszeit beträgt fünf Jahre. Bis auf Stephan Seeger, der als Direktor Stiftungen für das Management aller drei Leipziger Sparkassenstiftungen verantwortlich zeichnet, nehmen alle Vorstandsmitglieder ihr Mandat ehrenamtlich wahr. Mehr dazu …

07.04.2016


Pressemitteilung 05.02.2016: Großer Bahnhof in Mügeln

Döllnitzbahn: Fördermittelbescheid übergeben

Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz fördert Ausbau mit 50.000 Euro

Leipzig/Nebitzschen, der 5. Februar 2016. Mit insgesamt 50.000 Euro fördert die Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz in den kommenden zwei Jahren die Restaurierung des stillgelegten Streckenabschnitts der Döllnitzbahn von Nebitzschen bis Kemmlitz. Das Geld erhält der DBV-Förderverein “Wilder Robert”, der sich seit 1994 um den Erhalt der mehr als 130 Jahre alten Schmalspurbahn kümmert. “Die Döllnitzbahn ist schon lange ein attraktiver Anziehungspunkt für Touristen aus Nah und Fern. Mit dem neuen Streckenabschnitt erschließt sich der ‘Wilde Robert’ nicht nur ein weiteres Stück Schiene, sondern vor allem auch einen größeren Wirkungskreis. Wir hoffen, dass das die Region nachhaltig stärken wird”, so Dr. Harald Langenfeld, Vorstandsvorsitzender der Stadt- und Kreissparkasse Leipzig und Vorsitzender des Stiftungsbeirates: “Deshalb unterstützen wir auch künftig dieses von vielen Ehrenamtlichen und der Bevölkerung unseres Landkreises mit Herzblut verfolgte Projekt.”

In Anwesenheit von Landrat Kai Emanuel, Oschatz’ Oberbürgermeister Andreas Kretschmar, Carsten Bräuer, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Mügeln, sowie Matthias Müller, Bürgermeister der Gemeinde Wermsdorf, übergaben Dr. Harald Langenfeld und Stephan Seeger, Vorstandsvorsitzender der Sparkassenstiftung, den Fördermittelbescheid an den DBV-Förderverein. Mehr dazu …

05.02.2016


Kontakt

Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz
Menckestraße 27
D-04155 Leipzig

Tel.: +49 341 – 5629 661
Fax: +49 341 – 5629 663
info(at)stiftung-torgau-oschatz.de

Diese Seite ausdrucken


Stiftung

Die Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz wurde im Jahre 1998 gegründet. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kultur und das historische Erbe im ehemaligen Landkreis Torgau-Oschatz zu fördern und zu bewahren.

Stiftungszweck

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Kultur und der Denkmalpflege im Gebiet des ehemaligen Landkreises Torgau-Oschatz aus den Erträgen des Stiftungsvermögens. Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

  • die Förderung der Musik, der Literatur, der darstellenden und bildenden Kunst und ihrer Einrichtungen,
  • den Erwerb und die Verwaltung von Kunstwerken, Kunstgegenständen einschließlich der Durchführung von Ausstellungen sowie von kulturellen Veranstaltungen wie Konzerten und Kunstausstellungen,
  • die zweckgebundene Vergabe von Mitteln an steuerbegünstigte Körperschaften oder Körperschaften des öffentlichen Rechts zum Erwerb von Kunstwerken und Kunstgegenständen
  • die Stiftung von Kunstpreisen,
  • die Förderung der Denkmalpflege gemäß dem Gesetz zum Schutz und Pflege von Denkmälern im ehemaligen Landkreis Torgau-Oschatz durch die Bereitstellung zweckgebundener Mittel zur Erhaltung und Wiederherstellung von Denkmälern.

Finanzierung
Finanziert werden die Stiftungs-Projekte aus den Erträgen des Stiftungsvermögens sowie durch Zuwendungen und Spenden Dritter.

Zur Antragstellung

Diese Seite ausdrucken


Presse

Pressemitteilung 08.09.2016: Zug fahren wie anno dazumal

Festwochenende der Döllnitzbahn mit historischem Sonderzug

Mügeln/Oschatz, der 8. September 2016. Die Döllnitzbahn begeht am Wochenende, dem 10. und 11. September 2016, ihr alljährliches Fest mit einem besonderen Highlight. Erstmals wird ein IK Sonderzug “Anno 1900″ auf der Strecke der einzigen erhaltenen 750 mm Schmalspurbahn in Nordsachsen fahren. “Alte Schmalspurbahnen sprechen Menschen aller Generationen an – einzelne Eisenbahnfans und ganze Familien”, so Michael Czupalla, Vorstandsvorsitzender der Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz, die die Arbeit des Döllnitzbahn-Fördervereins “Wilder Robert” finanziell fördert. “Im vergangenen Jahr fiel bei uns deshalb die Entscheidung, den Wiederaufbau des momentan nicht befahrbaren Teils der Strecke nach Kemmlitz mit insgesamt 50.000 Euro zu unterstützen”, so Czupalla, der Gast der Eröffnungsveranstaltung im Rahmen des Festwochenendes sein wird.

Die Döllnitzbahn ist schon lang ein attraktiver Anziehungspunkt für Touristen. Die Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz fördert in den kommenden zwei Jahren die Restaurierung des stillgelegten Streckenabschnitts von Nebitzschen bis Kemmlitz. Das Geld erhält der DBV-Förderverein “Wilder Robert” e. V., der sich seit 1994 um den Erhalt der mehr als 130 Jahre alten Schmalspurbahn kümmert.

Wilder Robert

Der “Wilde Robert” Foto: Döllnitzbahn

Für diesen Samstag, 10. September 2016, und Sonntag, 11. September 2016, haben der Verein und die Döllnitzbahn GmbH ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. “Der absolute Höhepunkt des Festwochenendes wird in jedem Fall die Premierenfahrt des IK Sonderzuges ‘Anno 1900′ auf der Strecke der Döllnitzbahn”, so Sprecherin Denise Zwicker: “Der historische Nachbau dieses Zuges sorgt für großes Interesse und nostalgisches Flair.” Am Wochenende wird er in vier Sternfahrten an jeweils zwei Tagen auf der Strecke der Döllnitzbahn unterwegs sein. Neben dieser Attraktion sind auch die Stammlok 99 1574 und die österreichische Diesellok im Pendelzugverkehr im Einsatz. Der jeweils erste Dampfzug am Samstag bzw. Sonntag wird als Güterzug mit Personenwagen von Mügeln aus nach Oschatz und zurück nach Mügeln fahren.

Für alle Fotofreunde gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, am Samstag den Bahnhof in Mügeln aus der Vogelperspektive abzulichten. “Da an diesem Wochenende auch der ‘Tag des offenen Denkmals’ begangen wird, sind wieder Blicke hinter die Kulissen der Döllnitzbahn möglich”, so Denise Zwicker. Zahlreiche weitere Programmpunkte wie Band- und Blasmusik, Kinderunterhaltung, eine Modellbahnausstellung im Oschatzer Südbahnhof, ein Bobbycar-Hindernis-Parcours, Showtanz und Line Dance sowie allerlei Kulinarisches runden das Festwochenende ab. Diverse Aussteller und Vereine informieren an beiden Tagen über Ihre Arbeit.

Festwochenende der Döllnitzbahn
10. und 11. September 2016, jeweils 10 bis 18 Uhr, Bahnhof Mügeln
Restkarten für die Fahrten mit dem historischen IK Sonderzug sowie weitere Informationen zum Programm unter www.doellnitzbahn.de bzw. 034362/32343 oder 034362/37916.

Ansprechpartner:
Denise Zwicker, Döllnitzbahn GmbH, Tel: 034362/37916, marketing@doellnitzbahn.de

Diese Seite ausdrucken